Richard Flury

Am 23. Dezember 2017 jährt sich der Tod von Richard Flury zum fünfzigsten Mal. Die Richard Flury-Stiftung Biberist nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, vermehrt auf das Werk des grossen Schweizer Spätromantikers hinzuweisen und Aufführungen seiner Werke anzustossen und zu fördern.


Die Umsetzung basiert auf vielfältigen Ansätzen:


•    Der Musikwissenschafter Prof. Christopher Walton hat Leben und Werk von Richard Flury biographisch aufgearbeitet, indem er den ganzen Nachlass und weiteres Quellenmaterial sichtete sowie Personen befragte, die Richard Flury noch persönlich gekannt haben. Eine in englischer Sprache verfasste Biographie erscheint bei TOCCATA PRESS London und erlebt ihre Vernissage voraussichtlich im März 2017; sie wird eine CD mit repräsentativen Werkausschnitten enthalten. Eine kürzer gefasste deutschsprachige Biographie erscheint in der Reihe «Veröffentlichungen der Zentralbibliothek Solothurn» im Sommer 2017 (mit Vernissage und kleiner Richard Flury-Ausstellung).


•    In der März-Ausgabe der «Schweizer Musikzeitung» erscheint ein Artikel über Richard Flury, u.a. über dessen Bemühungen für die Beschäftigung jüdischer Musiker in der Schweiz während dem Nazi-Regime in Deutschland.


•    Lokale und regionale Musikvereine werden in ihren Konzerten Werke von Richard Flury aufführen. Details dazu finden sich im Konzert- und Veranstaltungskalender.


•    Die Solothurner Musikschulen planen zusammen mit der Zentralbibliothek Solothurn die Durchführung eines Projekts «Solothurner Komponisten».


•    Im Rahmen einer Ausstellung der Sammlung Moos-Flury wird im Schlösschen Vorder-Bleichenberg Biberist eine Sammlung von Büsten und Porträts von Richard Flury zu sehen sein, die erstmals in dieser Form öffentlich zugänglich ist.


•    Die Einspielung mehrerer Opern von Richard Flury auf CD ist geplant, einerseits im Tessin und anderseits in England.
 

Powered by Website Baker