Richard Flury

Logo Stiftung

Die Richard Flury-Stiftung wurde 1996 anlässlich des 100. Geburtstages des Komponisten errichtet. Initiant war sein Sohn Urs Joseph, dem es in erster Linie darum ging, die Werke seines Vaters und dessen Freunde und Kollegen Edmund Wyss, Casimir Meister und Dino Ghisalberti wieder an die Öffentlichkeit zu tragen. Dies schien ihm eine Notwendigkeit zu sein, da heutige Konzertorganisationen diese vier wertvollen Solothurner Komponisten kaum oder gar nicht mehr berücksichtigen. Im Fall von E. Wyss und D. Ghisalberti wird die Aufführung ihrer Werke auch durch den Umstand erschwert, dass sie fast alle nur im Manuskript vorliegen.

Vergleicht man die Geburts- und Todesjahre dieser vier Solothurner Romantiker, so stellt man fest, dass ihre Lebensdaten gerade ein Jahrhundert umfassen. Verbunden hat sie aber auch Freundschaft und eine seltene gegenseitige Wertschätzung, die sich u.a. in der Dedikation ihrer Kompositionen oder in der Instrumentation der Werke eines Kollegen manifestierte.

Während bei Wyss und Meister (mit ihrer volksliedhaften Melodik) noch stark der Einfluss von Schumann und Mendelssohn spürbar ist, haben sich Ghisalberti und Flury der spätromantischen Harmonik geöffnet, wobei letzterer unter dem Einfluss der Impressionisten zuweilen bis an die Grenzen der Tonalität vorgestossen ist.

Die Werke aller vier Komponisten sollen nun regelmässig in Konzerten zur Aufführung gebracht und auf Tonträgern festgehalten werden. Gedacht ist aber auch an die Publikation ihrer ungedruckten Kompositionen und musikalischen Schriften. Im weiteren wird die Organisation von Wettbewerben beabsichtigt, an denen die Teilnehmer Werke der genannten Komponisten vorzutragen  haben.

In den Konzerten der Stiftung sollen sporadisch auch Werke der Komponisten aus dem weiteren Freundeskreis von Richard Flury berücksichtigt werden. Allen voran wäre Hans Huber zu nennen, dessen Name die Liste der Solothurner Romantiker erst vervollständigt und der als Lehrer von E. Wyss und R. Flury einen direkten Einfluss auf seine beiden Schüler ausübte.  

 Die Stiftung wurde vom Regierungsrat des Kantons Solothurn als gemeinnützig anerkannt und ist steuerbefreit.

 

Stiftungsräte

Verena Bider  
Hans-Rudolf Dudle, Rechnungsführer  
Urs Joseph Flury, Geschäftsführer  
Heinz Lehmann  
Dr. Ulrich Lips, Präsident  
Ueli Steiner  
Prof. Chris Walton  


Sitz


Richard Flury-Stiftung Solothurn, c/o Urs Joseph Flury, Zelglistr. 5, 4562 Biberist, Tel. 032 672 32 88, urs.joseph.flury@bluewin.ch

 

Bankverbindung

Regiobank Solothurn AG, PC-Konto 30-38168-4, IBAN CH96 0878 5046 2229 9615 1

 

Powered by Website Baker